Projektbeschreibung

Zapatistische Bildung im CELMRAZ, Caracol Oventik
in Chiapas, Mexiko

K‘uxi javo‘on?
Was spricht dein Herz?
Jun ko‘on.
Einig ist mein Herz.

Als ein Kollektiv von Internationalist*innen werden wir für jeweils 10-15 Internacionalistas aus dem deutschsprachigen Raum einmal im Jahr einen dreiwöchigen Studien-Praxis-Aufenthalt im zapatistischen Sprachzentrum CELMRAZ im Caracol Oventik, in den Altos de Chiapas, Mexiko, organisieren und umsetzen.

Wir möchten damit eine Art von Escuelita – organisiert von Internacionalistas und Zapatistas – schaffen, um Internationalismus direkt erfahrbar zu machen und so zum Aufbau eines konkreten Internationalismus beitragen zu können. Nicht zuletzt geht es dabei auch um die direkte Unterstützung einer zapatistischen Struktur im autonomen Bildungsbereich, dem Centro de Español y Lenguas Mayas Rebelde Autónomo Zapatista (CELMRAZ).

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit – für einen anderen Zeitraum als den der Gruppenreise – als Einzelne, sogenannte Regulares, von uns für einen dortigen Aufenthalt akkreditiert zu werden.

Bildungsinhalt und Form des Lernens:
Theoretisches und praktisches Lernen
Vorbereitung in Deutschland
  • Studium des mexikanischen/lateinamerikanischen Kontextes
  • Studium linker Basis-Texte für einen neuen Internationalismus
Theorie in Oventik
  • Sprachlernkurs in Spanisch und/oder Sprach-Einführung in Tsotsil
  • Studium des Aufbaus der zapatistischen Autonomie: Geschichte/Gegenwart
  • Studium linker Basis-Texte für einen neuen Internationalismus
Praxis in Oventik
  • Kollektives Arbeiten
  • Austausch zwischen Compañer@s über Situation und Praxis
Ergänzendes in Chiapas
  • Kennenlernen der Arbeit von dortigen Menschenrechtsorganisationen u.a.
Zurück in Deutschland
  • Reflexion des Aufenthalts
  • zapatistische Öffentlichkeitsarbeit
Teilnehmer*innen
  • politisch, internationalistisch Orientierte und Organisierte, die kollektive Erfahrungen haben und/oder machen wollen
  • Junge und ältere, an praktischem Internationalismus Interessierte und/oder auch bereits Erfahrene – mit Pässen aus allen möglichen Ländern
  • Kritische Gewerkschafter*innen
  • all jene, für die Internationalismus kein Abenteuer ist
Selbstverständnis und Praxis der Teilnehmenden
  • Respektvoller Umgang
  • Achtung der selbst gewählten Strukturen der Zapatistas
  • Zuhören und Fragen stellen, ohne Statements abzugeben
Voraussetzungen
  • Grundkenntnisse bis gute Kenntnisse in Spanisch
  • Teilnahme an allen drei Vorbereitungsseminaren
  • Erfahrungen mit/Interesse an kollektiver politischer Arbeit und/oder sozialer Organisierung
  • Bereitschaft zum internationalistischen Austausch
  • Bereitschaft Erfahrenes weiter zu geben
  • Offenheit und Neugier
  • Fähigkeit sich selbst zu reflektieren und zu relativieren

Aktueller Flyer

Zapatistische Bildung im CELMRAZ, Caracol Oventik in Chiapas, Mexiko